Matthias-Claudius-Gymnasium Gehrden

Maßnahme:
Leistungen:
Zeitraum:
Auftraggeber:
Sanierung und Erweiterung
LP 1-9
2010 bis 2020
Stadt Gehrden

Im Jahr 2010 wurde beschlossen das campusartig am Waldrand gelegene Gymnasiums mit etwa 850 Schülern zu einer Ganztagsschule umzugestalten. Um konkrete Planungen für die einzelnen Gebäude entwickeln zu können, wurden in einer Arbeitsgruppe mit Architekten, Schulträger, Schulleitung, abgeordneten Lehrer sowie Schüler- und Elternvertretern zunächst das grundsätzliche Anforderungsprofil und das Raumprogramm für die komplette Schule - damals noch mit den Schülereckdaten für das G8-Abitur - erarbeitet.

Die konkreten Sanierungs- und Neubaumassnahmen starteten 2012 in einem ersten Bauabschnitt mit der energetischen Fassadensanierung und umfangreichen Neugestaltung der Innenbereiche des "Südbau". Durch räumliche Umstrukturierungen wurde ein separater Unterrichtsbereich für die Sekundarstufe II geschaffen. In direkter Folge wurde von 2013-2014 der "Mittelbau Süd" mit den Fachunterrichtsbereichen Physik und Informatik sowie verschiedenen Nebennutzungen und dann von 2015-2016 der "Mittelbau Mitte" mit den Fachunterrichtsbereichen Kunst und Musik, sowie Klassenräumen, Lehrerbereichen und Schulleitung grundsaniert und baulich ergänzt.

Von Sommer 2016 bis zum Herbst 2018 wurde als vierter und bislang letzter Bauabschnitt die zentral gelegene "Neue Schulmitte" umgesetzt. Neben der grundlegenden Sanierung der Aula mit Nebenbereichen wurden durch umfangreiche bauliche Umstrukturierungsmaßnahmen im Bestand und durch Neubauergänzungen neue, gemeinschaftliche Bereiche wie das große Pausenforum, die Schülerbibliothek und der Schülerfreizeitbereich mit Cafeteria, Ruhe- und Rückzugsräumen sowie die neue Schulmensa geschaffen.

Ausgelöst durch die in Niedersachsen beschlossene Wiedereinführung des G9-Abiturs und des dadurch benötigten erweiterten Raumbedarfs wird der letzte Bauabschnitt "Mittelbau West" nach dem Abbruch des Bestandsgebäudes als kompletter Neubau erstellt. Neben den Fachunterrichtsbereichen Chemie und Biologie werden bis zum Schuljahresbeginn 2020 / 2021 zusätzliche Klassenräume und mehrere Differenzierungsräume entstehen.

 

© 2018 architekten schäfer krause schulz partnerschaft mbB        Impressum    Datenschutz